Nehmen Sie genug Zink für sich?

Zink ist in der Regel in Lebensmitteln, die reich an gesunden Proteinen sind. Und die gesunden Proteine ​​geben tatsächlich eine leichte Aufnahme von Spurenelementen.
Hohe Zink-Marktwerte liegen daher bei Schweinefleisch und Käse (2 bis 5 Milligramm / 100 g), jedoch ebenfalls bei Getreide (2 bis 4 mg / 100 g).

Hülsenfrüchte liefern 2 bis 3,5 mg Zink pro 100 g.

Führer in Bezug auf Zink haben tatsächlich gesagt, dass – direkt nach den Schalentieren mit 8 bis 9 Milligramm jeder Oyster – Ölsaaten, wie Kürbiskerne (7 Milligramm pro 100 g), Leinsamen sowie Mohn.
Weil man aber mild 100 g Schweinefleisch, Linsen oder auch Brot wie etwa 100 g Leinsamen oder sogar Mohn essen kann, liegt das hohe Zink-in-Sicht-Volumen tatsächlich noch einmal unter.

ZinkGemüse und Früchte liefern, sagen wir, extreme Prozentsätze von Zink (0,1 bis 1 mg pro 100 g). Doch können Gemüse und Obst etwas größere Mengen und dann auch viel größere Mengen von Zink aufnehmen, so stellt dieses Ernährungsteam ebenfalls eine entscheidende Ressource aus Zink dar, die jedoch allzu oft zu leicht genommen wird.

Alleine diese Umrisse zeigen, dass nicht nur Fleisch, sondern auch Schalentiere Zink liefern, pflanzliche Nahrung zusätzlich.

Goji Beeren – Wunderfrucht für alle

Goji Beeren sind kleine rötliche Überraschung Kind. Sie vereinen fast alle wichtigen Nährstoffe und wichtigen Medikamente in sich in einer einzigartigen Mischung und bestehen auch aus einem Sortiment von sekundären Pflanzenstoffen, die in unseren alltäglichen Nahrungsmitteln noch halb vorhanden sind. Goji-Beeren sind eigentlich ein ausgezeichnetes Nahrungsmittel – eine enorme Nahrung, die jede Art von Gesundheit und Ernährung verbessern und unsere Gesundheit verbessern kann  Goji-Beeren aus Tibet.

  • Die Goji-Beere (Lycium) impliziert auch Wolfsbeerenfruchtprodukt, Wolfsbeere oder Glück Berry (erfreut Berry)
  • Das Haus der Goji Berry liegt in China und der Mongolei. Folglich ist es auch für viele tausend Jahre in anderen Beschwerdebildern ein unverzichtbarer Bestandteil typischer chinesischer Medikamente.
  • Doch die Goji-Beere wächst ebenfalls an einigen Stellen aus Tibet in den Gebirgszügen
  • Lediglich die aus Tibet stammende Goji Berry wird durch eine besonders saftige sowie wunderbare Prämie gekennzeichnet und besitzt eine wesentlich höhere Profilseite von wichtiger
  • Substanz im Vergleich zu Goji Beeren aus verschiedenen anderen Regionen der Welt.

Goji-Beeren ähneln den Familienmitgliedern von Solanaceae weißen Kartoffeln, Tomaten und Paprika. Anders als der zweite, der das gesagt hat, ist der Goji-Busch Hardy und kann in den wichtigsten internationalen Gefilden angebaut werden.

Zinkaufnahme

Goji Beeren – einige der besten Mahlzeiten auf dem Planeten

Lebensmittel, die eine enorm höhere Nährstoff- und essentielle Stoffqualität besitzen und deshalb ein erstaunliches Sortiment an nützlichen Wohnimmobilien für das Wohlbefinden besitzen, sind eigentlich als Super-Lebensmittel zu bezeichnen.

  1. Diese Lebensmittel enthalten oft eine
  2. Kombination aus antioxidativen

Phytonährstoffen (Phytochemikalien), lebenswichtigen Nährstoffen, notwendigen Fettsäuren sowie nicht wegwerfbaren Aminosäuren in besonders effektiver Harmonie miteinander.

Goji-Beeren sind ein solches Super-Essen. Sie enthalten ein außergewöhnliches Volumen aus einzigartigen Nährstoffen und Antioxidantien sowie eine unerwartete elektrische Leistung und auch Kraft im Rahmen einer gesunden und ausgewogenen, basischen Gesundheit und Ernährung.

Eisen-Ressource Goji Berry

Goji Beeren liefern besonders reich an Vitamin A (wie Beta-Carotin), Vitamin C, Vitamin E (die in der Regel kaum aus Früchten besteht), sowie erhebliche Vitamin B-Mengen. Goji-Beeren bestehen zusätzlich aus extra Eisen im Vergleich zu Spinat, speziell zwischen 6,8 sowie 9 Milligramm pro 100 g. Daher könnten 50 GEF getrocknete Goji-Beeren einen bemerkenswerten Beitrag zur Deckung des Eisenbedarfs leisten. Der Eisenbedarf für Erwachsene liegt zwischen 10 mg (Männer) und 15 Milligramm (Frauen).  

Zinkmangel